Kategorien
Zahnschäden

Zahnschäden – Einführung

Zahnschmerzen sind äußerst unangenehm. Die Behandlung beim Zahnarzt ebenso. Wer geht schon gerne zum Zahnarzt? Gute Zahnpflege und regelmäßige Kontrolluntersuchungen helfen, diese unangenehmen Situationen zu vermeiden. Was für unsere Zähne gilt, gilt ebenso für die Zähne und Zahnräder im Getriebe. Ein Getriebeschaden ist etwas, was man vermeiden will, da es sehr teuer werden kann. Deshalb […]

Kategorien
Koordinatenmesstechnik Verzahnungsmesstechnik

Genauigkeit Ihrer Zahnradmessung

Sie messen Verzahnungen? – Wie genau sind Ihre Messergebnisse? Sie arbeiten mit einem sehr genauen Messgerät. Also ist alles im grünen Bereich. – Vielleicht. Die gute Nachricht: Das genaue Messgerät ist eine gute Voraussetzung für eine gute Genauigkeit Ihrer Messgeräte. Die schlechte Nachricht: Dieses Messgerät ist keine Garantie für eine gute Genauigkeit. Einflüsse auf das […]

Kategorien
Verzahnungsmesstechnik Zahnradtechnik

VDI 2610: GDE-Format

Die VDI-Richtlinie 2610 definiert das GDE-Format. GDE steht für Gear Data Exchange Format. Es ist ein Austauschformat für Verzahnungsdaten. Das GDE-Format standardisiert die Weitergabe von Verzahnungsdaten. Verzahnungsdaten werden firmen-intern ausgetauscht zwischen den verschiedenen Abteilungen, z.B. der Konstruktion (CAD), der Arbeitsvorbereitung (CAM-System), der Fertigung (Fertigungsmaschine) und der Qualitätssicherung (Messmaschine). Ebenso vereinfacht es die Datenweitergabe an Kunden […]

Kategorien
Zahnradtechnik

Neues aus der Normung: DIN ISO 1328-2

Im September wurde die DIN ISO 1328-2 „Stirnräder – ISO-Toleranzsystem – Teil 2: Definitionen und zulässige Werte für die Zweiflanken-Wälzabweichung“ veröffentlicht. Sie ist inhaltlich identisch mit der ISO 1328-2 mit Stand vom Februar 2020. Unterschiede zwischen DIN ISO 1328-2 und ISO 1328-2 Der Unterschied zwischen den beiden Normen ist die Sprache: ISO 1328-2: Originalsprache ist Englisch. DIN ISO […]

Kategorien
Zahnradtechnik

Die Profilverschiebung

Die Profilverschiebung ist eine Möglichkeit die Zahndicke zu beeinflussen. Je nach Richtung der Profilverschiebung ergibt sich eine größere oder kleinere Zahndicke. Woher kommt die Profilverschiebung? Der Begriff der Profilverschiebung kommt von der Fertigung mit einem abwälzenden Werkzeug. Das Werkzeug kann z.B. ein Wälzfräser oder ein Schneidkamm sein. Die Abwälzbewegung des Zahnprofils am Werkzeug erzeugt die […]

Kategorien
Verzahnungsmesstechnik

Die Evolvente

Die Evolvente ist die gängigste Zahnform bei Zahnrädern. Sie ist unempfindlich gegen Achsabstandsänderungen (s. Toleranzen im Getriebe). Sie ist verschleißfester als andere Zahnformen. Vor allem ist sie kostengünstig herzustellen. Konstruktion der Evolvente Die Evolvente lässt sich sehr einfach konstruieren. Dafür reichen sogar Hausmmittel. Man benötigt dafür nur: einen kreisförmigen Gegenstand, z.B. eine Tasse, einen Faden, […]

Kategorien
GEARPAK Verzahnungsmesstechnik Zahnradprotokoll

Zahnradprotokoll verstehen: Exzentrizität

Die Exzentrizität (= Aussermittigkeit) der Zahnradachse ist ein häufiges Fehlerbild. Im Zahnradprotokoll macht sich die Exzentrizität durch einen sinusförmigen Verlauf im Rundlaufdiagramm bemerkbar (s.o.). Das Fehlerbild Die Exzentrizität wirkt sich dabei nicht nur auf den Rundlauf, sondern auch auf die Zahndicke und die Teilungssummenabweichung aus. Auch dort sind sinusförmiger Verläufe zu beobachten (s.u.). Die Ursache […]

Kategorien
GEARPAK Verzahnungsmesstechnik Zahnradprotokoll

Zahnradprotokoll verstehen

Das Zahnradprotokoll enthält viele Informationen. Diese Informationen muss man interpretieren können. Am einfachsten ist, wenn alles im grünen Bereich ist – keine Toleranzüberschreitung. Dann ist das Protokoll ein Beleg für die Korrektheit der Verzahnung und man kann es abheften. Wenn aber nicht alles Okay ist, fängt die Arbeit erst an. Jetzt musst Du das Zahnradprotokoll […]

Kategorien
GEARPAK-Cylindrical Stirnrad Verzahnungsmesstechnik Zahnradprotokoll

Übergangsbereich für die Auswertung der Kopfrücknahme – wozu?

Die Kopfrücknahme ist eine der Zahnflankenmodifikationen. Bei der Kopfrücknahme wird Material im Kopfbereich der Zahnflanke entfernt (= zurückgenommen). Die Kopfrücknahme hat den positiven Effekt, dass Eingriffsstöße vermieden werden, die zu Zahnbruch führen könnten, der Zahneingriff gleichmäßiger erfolgt (geringere Stoßanregung), wodurch das Geräuschverhalten verbessert wird. Da es sich also um eine Modifikation der Zahnform (= Evolvente) […]