Kategorien
Aktuelles

Frohe Weihnachten

Wie geht es Ihnen im Moment? – Fühlt es sich an wie „Geschafft, endlich ist das Jahr rum!“ oder eher „Wow, das ging schnell, das Jahr ist schon wieder rum.“

Bei mir ist es das zweite Gefühl. Das Jahr ging wirklich schnell vorbei. Das liegt mit Sicherheit daran, dass ich viel Neues kennengelernt habe und lernen durfte.

Veränderung

Mein Arbeitsumfeld hat sich geändert: Ein neuer Arbeitgeber, neue Kollegen, neue Aufgaben. Veränderung kann verunsichern und Angst machen. Man kann Veränderungen aber auch mit offenen Armen empfangen. So wie es Hermann Hesse schreibt:

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“.

Hermann Hesse, „Stufen“

Genau so habe ich es erlebt. Es ist herausfordernd, aber man wird belohnt. Ich habe viele tolle neue Menschen kennengelernt. Ein neues Arbeitsumfeld mit spannenden Aufgaben. Ich sehe, dass ich etwas bewegen kann.

Veränderung: Change = Chance
Jede Veränderung ist auch eine Chance

„Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.“

Hermann Hesse, „Stufen“

So geht es in dem Gedicht von Hermann Hesse weiter. Im Rückblick auf die letzten Jahre muss ich Hermann Hesse Recht geben. Es war bequem in meiner Komfortzone. Gewöhnung, hat sich bei mir eingestellt. Der Alltag hat mich vor sich hergetrieben: viele E-Mails und Besprechungen ließen kaum Raum für Kreativität und Weiterentwicklung. Man kann es wirklich als „lähmend“ beschreiben.

Der erste Schritt

Die Feiertage geben uns Zeit um innezuhalten. Denken Sie darüber nach, wo Sie gerade stehen. Haben Sie es sich auf der Couch in Ihrer Komfortzone so richtig gemütlich gemacht? Ist es Zeit für Veränderung? Es muss ja nicht gleich eine neue Arbeitsstelle sein oder ein Umzug in eine andere Stadt. Fangen Sie klein an. Lesen Sie ein Buch, um sich weiterzubilden. Fangen Sie an, eine Sprache zu lernen. Oder fangen Sie an, regelmäßig Sport zu treiben. Wichtig ist, dass Sie sich herausfordern und den ersten Schritt gehen.

Mein Projekt

Ich habe angefangen, mich wieder in „POV-Ray“ einzuarbeiten. POV steht für „Persistence of Vision“. POV-Ray ist eine kostenlose Software, um 3D Bilder zu erzeugen. Diese Bilder können sehr realistisch wirken, da mit Lichtquellen und Schattenwurf gearbeitet wird (Stichwort: fotorealistisch). Bei POV-Ray werden die Bilder „programmiert“. Alles, was in dem Bild enthalten ist wird über eine Programmiersprache beschrieben (Form, Größe, Position, Farbe,…). Ein paar Bilder auf meiner Webseite habe ich bereits mit POV-Ray erzeugt. Der Weihnachtsbaum ist neu:

Weihnachtsbaum mit Christbaumkugeln

Das tolle daran ist, dass es bei POV-Ray eine Community gibt. Sie teilt Erfahrungen und Code für Bilder. Bei dem Weihnachtsbaum konnte ich auf „Xmas-tree“ von Remco de Korte (http://objects.povworld.org/cat/Nature/Trees/) aufbauen. Die Idee für die Christbaumkugeln stammt von Gilles Tran (http://www.oyonale.com/modeles.php?lang=en&page=24).

Wenn Sie mehr über POV-Ray erfahren wollen, bekommen Sie auf Wikipedia einen kurzen Einblick. Was man mit POV-Ray alles machen kann, sehen Sie z.B. in dieser Galerie. Herunterladen können Sie die Software unter https://www.povray.org/. Wenn Sie POV-Ray ausprobieren wollen, kann ich Ihnen ein sehr gutes deutsches Tutorial empfehlen.

Mit angezündeten Kerzen sieht der Weihnachtsbaum noch stimmungsvoller aus. Die Kerzen basieren auf dem Beispiel Candle2demo von Friedrich A. Lohmueller.

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und …

Christbaumkugel: Frohe Weihnachten
Frohe Weihnachten!

Von Klaus Stein

Ich bin seit 20 Jahren in der Softwareentwicklung und in der Koordinatenmesstechnik tätig.
Die Verzahnungsmesstechnik ist mein Schwerpunkt.