Eingriffswinkel

Der Eingriffswinkel (Symbol: α) bestimmt die Form des Zahnes.
Ein großer Eingriffswinkel

  • führt schneller zu einem spitzen Zahnkopf (ist zu vermeiden),
  • macht den Zahn breiteram Zahnfuß:
  • Der Zahn kann dadurch höhere Kräfte übertragen.
  • Dadurch kürzt sich die Eingriffsstrecke, was sich negativ auf die Laufruhe auswirkt.

Ein kleiner Eingriffswinkel

  • macht den Zahn schmaler:
  • Die Zahnflanke wird steiler (Hochverzahnung).
  • Dadurch verlängert sich die Eingriffsstrecke. Es ergibt sich eine höhere Laufruhe.
Zahn mit Eingriffswinkel alpha = 20°, 30°, 45°
Zahn mit Eingriffswinkel α = 20°, 30°, 45°

Der Standardwert für den Eingriffswinkel einer Laufverzahnung ist α = 20°.
Der Eingriffswinkel für eine Steckverzahnung ist deutlich größer. Standardwerte sind hier α = 30° bzw. α = 45°.